Am Freitag trafen sich ein Teil der Persönlichen Dienstleister und bereiteten sich vor auf die Energiewaschstraße, welche am 20.09.2019 ab 9:30 Uhr in Eisenstadt stattfindet. 


Download
"Die persönlichen Dienstleister im Burgenland"
Wir informieren in dieser Broschüre über:
- die Angebotsvielfalt der Fachgruppe
- die einzelnen Dienstleistungen für mehr
Wohlbefinden
- die Qualitätssicherung in 3 Stufen
- ein Adressverzeichnis der burgenländischen
persönlichen Dienstleister.
Pers-Dienstl-Bgld_2019_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Aktuelle News aus der ersten Ausgabe tierisch ausgeglichen


Mitgliederfrühstück in Oberpullendorf am 17. Mai 2019 den Mitgliedern wurde von unserer Fachgruppen Obfrau Gabriele Schödl die aktuellen News präsentiert sowie Info´s rund um die persönlichen Dienstleister.


Radiospot Finde Deine Energie wieder zu hören auf Hitradio Ö3, Kronehit und Radio Arabella


Zu Gast als Vertreter der Wirtschaftskammer-Bgld. bei der feierlichen Überreichung der Zertifikate zum "Ganzheitlich orientierten HundeverhaltenstrainerIn" am 28. April 2019 im Ausbildungszentrum TIERE HELFEN LEBEN.Gratulation allen AbsolventenInnen zur bestandenen Prüfung und viel Erfolg als Hundeverhaltenstrainer.

 

Norbert Ziegler- Berufsgruppensprecher der burgenländischen Tierbetreuer

Gabriele Schnödl- FG Obfrau der persönlichen Dienstleister Burgenland


3. Mitgliederfrühstück in Neusiedl am See

 

Unsere Obfrau Gabi Schnödl überreichte ein Qualitätsgütesiegel in Silber an Frau Michaela Brigitte Fuchs.

Wir gratulieren recht herzlich.

 

Weiters konnte die Geschäftsführerin von <Frau in der Wirtschaft> Frau Charlotte Jautz begrüßt werden.

 


Eindrücke vom Mitgliederfrühstück in Güssing


Eindrücke vom Mitglieder Frühstück in Eisenstadt 


Beitrag von ATV zum Thema

Fortbildung tierschutzkonforme Sachkunde Hundewissen in Wien 

 


Zum Abschluss der ersten Fortbildung hier die Presseaussendung zur Fortbildung „Tierschutzkonforme Sachkunde Hundewissen“ zur Information.


Hier ist der Link für die Aufzeichnung der Diskussion auf Puls4.


Rückblick auf Wir.Für.Sie "Die Fachmesse für das Wohlbefinden von Mensch und Tier" in Lockenhaus

Auf der Fachmesse <Wir für Sie> auf Schloss Lockenhaus wurden wir von einem Kamerateam ein wenig beobachtet - hier das tolle Ergebnis.

Einblick in das Tun von Human- und Tierenergetik



Das Ärztegesetz wird nicht wie geplant novelliert!

 

Zur Erinnerung: 

In den letzten Wochen war das dominierende Thema unserer Berufsgruppe Humanenergetik die geplante Änderung des Ärztegesetzes. Diese Änderung hätte viele Unklarheiten für uns und andere Berufsgruppen beinhaltet, deren Ausmaß und Reichweite kaum abzusehen waren.

 

Dank geeinter Kräfte konnten wir die geplante Änderung des Ärztegesetzes, die unser Tun und auch unsere Existenz gefährdet hat, verhindern. Dies war nur durch koordiniertes, einheitliches und abgestimmtes Vorgehen des Fachverbandes auf Bundesebene und der Fachgruppen in allen Bundesländern möglich. Die Wirtschafskammer Österreich hat die Interessen aller betroffener Branchen gebündelt vertreten und einige Medienberichte der letzten Woche haben bereits angedeutet, dass der Widerstand der Wirtschaftskammer gehört wurde.

 

Unzählige Stunden verbrachten wir damit, mit PolitikerInnen und anderen InteressenvertreterInnen zu sprechen, zu argumentieren und zu diskutieren, um so die Interessen unserer aktiven 18000 Mitglieder zu vertreten. Die Wertschätzung, die uns im Laufe des Prozesses entgegengebracht wurde, war eine nachhaltig positive Erfahrung, auf die wir auch in Zukunft bauen können!

 

Dieses neue Standing unserer Branche ist das Ergebnis des bisher verfolgten Weges der intensiven Arbeit an unseren beruflichen Grundlagen. Nur so haben wir uns in die Lage versetzt, HumanenergetikerInnen in Politik und Öffentlichkeit als Unternehmer präsentieren zu können, die eine wertvolle und transparente Dienstleistung für ihre Kunden erbringen.

 

Es hat sich aber auch gezeigt, dass der Weg noch lange nicht zu Ende ist - im Gegenteil: 

 

Wie die Erfahrungen der letzten Wochen und Monate gezeigt haben, stehen wir massiv im Rampenlicht und Fokus unterschiedlichster Ebenen. Darum sehen wir uns einerseits in unserer bisherigen Arbeit am Berufsbild, den Standesregeln sowie auch dem Qualitätssicherungsprogramm Humanenergetik bestätigt, sind aber andererseits auch darin bestärkt, dass es notwendig ist, unsere Arbeit im Fachverband und in den Fachgruppen fortzuführen und weitere Schritte für unseren Beruf zu setzen. 

 

Dies betrifft sowohl die weitere Etablierung der beruflichen Grundlagen als auch die Überzeugungsarbeit in Gesellschaft und Politik. Es liegt auch weiterhin an uns, sicherzustellen, dass solche Gefahren für unseren Beruf in Zukunft abgewendet werden können. 

 

Der Weg dorthin führt insbesondere über unser Qualitätssicherungsprogramm, mit dem wir qualitative Standards in ganz Österreich sicherstellen möchten. Insbesondere die Kenntnis und Einhaltung unserer beruflichen Grundlagen definiert uns als professionellen Berufsstand.

Darum unser Appell: Nehmen Sie daran teil und motivieren Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen, daran teilzunehmen!

 

Hier finden Sie alle Informationen zum Ablauf und zu den Teilnahmebedingungen. Durch dieses Programm geben wir uns und unseren KundInnen Sicherheit durch Qualität und steigern somit das Ansehen einer ganzen Berufsgruppe!

 

Was wir zum Schluss auch nicht vergessen wollen: Auch viele Mitglieder haben sich in der Sache eingesetzt und unsere Kommunikationsaktivitäten unterstützt. Nur gemeinsam konnten wir so stark sein.

 

Wir möchten uns daher an dieser Stelle bei Ihnen allen für Ihre Geduld, Ihren Einsatz und besonders für Ihr Vertrauen bedanken!

 

Energiereiche Grüße

 

Gabriele Schnödl, Fachgruppenobfrau

Michael Stingeder, Fachverbandsobmann

Brigitte Grabher, Qualitätsbeauftragte, Fachverbandsobmann Stv.

Charly Lechner, Fachverbandsobmann Stv.